Der Auftrag der Salzburg-AG war klar. Es galt die Werkstttenhalle der O-Bus-Remise in der Alpenstrae in der Stadt Salzburg zu erneuern und zu erweitern. Dies klingt erst nach einem klassischen Bauprojekt. Spannend wird es allerdings bei Betrachtung der nheren Umstnde. Der Auftrag sollte whrend laufendem Werkstttenbetrieb in der O-Bus-Remise erfolgen und diesen nicht behindern. Auf Basis der sehr professionellen Abwicklung durch die Bauleitung konnte auch Metallbau Saller die beauftragten Arbeiten gut koordinieren und dem engen Zeitplan entsprechend abwickeln. Alle Arbeiten mussten Hand in Hand mit den anderen beauftragten Firmen funktionieren. Metallbau Saller war bei diesem Projekt auch mit dem Fassadenabbruch beauftragt.

 

 

 Abbrucharbeiten vom Team Metallbau Saller   Abbrucharbeiten vom Team Metallbau Saller

 

 

Whrend das Team von Metallbau Saller auf den Abbruch folgend bereits die Stahlkonstruktion der Hlfte der 52 Meter langen Gebudehlle aufstellte, waren andere Firmen im inneren des gleichen Gebudes noch mit groben Baggerarbeiten am Werk. Alles war gut koordiniert und Metallbau Saller konnte alle beauftragten Arbeiten des ersten Bauabschnitts fristgerecht fertig stellen. Die Arbeiten umfassten in diesem Bauabschnitt neben dem Abbruch der alten Fassade und der Errichtung der neuen Stahlkonstruktion auch 4 Sektionaltore, eine Rauchabzugsanlage und die Verlegung von speziellen Dachpaneelen, welche Glasausschnitte enthalten um mehr Licht in den Werkstttenbereich zu bringen. Der erste Bauabschnitt konnte vor kurzem erfolgreich abgeschlossen werden. Vor Start des 2. und letzen Bauabschnitts siedelt das O-Bus-Werkstttenteam in den neu errichteten Gebudeabschnitt und der Bau des zweiten Abschnitts kann auch fr Metallbau Saller beginnen.

 

 

die neu montierten Sektionaltore   die neu montierten Sektionaltore

 

Am Projekt beteiligte Personen der Firma Metallbau Saller:

Milan Marceta (Projektleitung), Thomas Lcker (Montageleitung)

 

Patrick Berger, Peter Brugger, Gregor Dengg, Gerald Eder, Stefan Egger, Anton Farmer, Karl Fiedler, Manuel Grabner, Thomas Gsenger, Thomas Hauser, Patrick Hofer, Daniel Huber, Andreas Kramer, Anton Kramer, Simon Kreitl, Johannes Meil, Christoph Nadegger, David Pflegpeter, Stefan Reitner, Sebastian Riem, Ferdinand Saller, Josef Schwaighofer, Matthias Steiner (Vorarbeiter), Matthias Steiner, Friedrich Tautermann, Ralph Wagner, Bernhard Weitgasser, Gkhan Yurttas, Christian Zehetgruber

  

  zurck

 

 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Um diese Homepage richtig darzustellen, empfehlen wir eine aktuelle Version von Internet Explorer oder Firefox.