FassadenansichtKeramiklamellen

 

Splish, Splash, I was taking a bath ...sang Bobby Darin bereits 1958 in seinem weltberhmten Song. Und auch uns trennen nur noch wenige Wochen vom Indoor-Badespa im spektakulren neuen Hallenbad im Herzen der Stadt Salzburg. Bereits im Oktober des Vorjahres hatten wir ber das Projekt mit Wow-Effekt auf unserer Homepage berichtet. Dazwischen liegt nun fast ein ganzes weiteres Jahr an Planungs-, Herstellungs- und Montagearbeit von Metallbau Saller im herausfordernden Projektzeitplan. Als letzter noch ausstehender Arbeitsschritt werden von Metallbau Saller die beauftragten Keramiklamellen auf Edelstahl-Unterkonstruktionen in immer unterschiedlichen Neigungen an der Fassade angebracht. Die dadurch entstehenden Schattierungen und Muster an der Fassade sind bereits jetzt wunderbar zu erkennen.


Keramiklamellen DetailKeramiklamellen Montage

    

 

So wanderten im gesamten Projektzeitraum 132 Tonnen Keramik durch die Hnde des Herstellungsteams am Unternehmensstandort in Bischofshofen, wurden vom Montageteam nach Salzburg geliefert und gemeinsam mit 75 Tonnen Glas an der Gebudefassade angebracht. Das gesamte Team freut sich bereits jetzt ber die fristgerechte Fertigstellung dieses auergewhnlichen Projektes in diesem Monat.

 

 

 

Am Projekt u.a. beteiligte Personen der Firma Metallbau Saller:

 

Geschftsfhrer - Ing. Herbert Hallinger und Philipp Schuster (beide Projektleitung), Thomas Lcker (Montageleitung)


Adrian Altmann, Thomas Blum, Peter Brugger, Gregor Dengg, Gerald Eder, Stefan Egger, Florian Ernst, Anton Farmer, Karl Fiedler, Manuel Grabner, Thomas Gsenger, Thomas Hauser, Patrick Hofer, Leon Holnaider, Daniel Huber, Gerhard Johrendt, Simon Kaindl, Geschftsfhrer Thomas Kasnik, Andreas Kramer, Anton Kramer, Simon Kreitl, Christoph Kreuzberger, Michael Lechner, Johannes Meil, Christoph Nadegger, Daniel Rettenbacher, Ing. Ferdinand Saller, Josef Schwaighofer, Matthias Steiner (VA), Matthias Steiner, Ralph Wagner, Peter Wallinger, Bernhard Weitgasser, Gkhan Yurttas, Christian Zehethuber

 

  zurck

 

Foto: Saller

 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Um diese Homepage richtig darzustellen, empfehlen wir eine aktuelle Version von Internet Explorer oder Firefox.